Konfirmation 2018

Bereits am 29. April war das Konfirmandengespräch, bei dem die Konfirmanden im Gottesdienst in Verbindung mit den verschiedenen Teilen des Gottesdienstes zeigen konnten, dass sie in ihrer Konfirmandenzeit grundlegende Dinge des christlichen Glaubens und des kirchlichen Lebens kennengelernt haben.

Quelle: Laktjuschin

14 Jungs und 11 Mädchen feierten in zwei großen festlichen Gottesdiensten am 6. Mai ihre Konfirmation.

Am Abend vor der Konfirmation wurde gemeinsam das Heilige Abendmahl gefeiert. Der Konfirmationsgottesdienst stand unter einem Bibeltext aus dem 14. Kapitel des Johannesevangeliums mit dem Jesuswort: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ Bei ihrer Einsegnung bekamen alle Konfirmanden ein für sie persönlich ausgewähltes Bibelwort zugesprochen für ihren weiteren Lebensweg. Als sichtbares Erinnerungszeichen erhielten sie einen kleinen Taschenkompass: um immer wieder zu erkennen, dass die Ausrichtung auf Gott das Leben entscheidend prägt und auszeichnet. Damit verband sich der Wunsch, dass sie als Konfirmierte Freude am Glauben an Gott erleben und ihren Platz in der Gemeinde finden.

                                                Wieland Bopp-Hartwig